Fish-buddies

Nachdem ich momentan ja nicht zum angeln komme, bin ich viel im Internet unterwegs und dabei stößt man immer auf tolle Dinge. Diesmal möchte ich aber über das naheliegenste berichten, eine Webseite, auf der ich seit einiger Zeit täglich rumfliege und die doch recht unterhaltsam und lehrreich ist. Die Rede ist von den Fish-Buddies.
Worum geht es auf der Seite?
Also auf der Seite findet man folgende Antwort: „Manche Buddies angeln nicht nur. Manche Buddies nehmen sich die Zeit, auch regelmäßig über Ihre Erlebnisse am Wasser, ihr Angelgerät, Ihre Erfolge und Misserfolge zu schreiben. Manchmal informativ, manchmal unterhaltsam, humorvoll oder nachdenklich, aber immer mit dem Fokus auf unser liebstes Hobby!“
Ich würde sagen, auf der Seite geht es nicht nur ums angeln, sondern um alles was damit zu tun hat, inkl. Erfahrungsaustausch, Hilfestellung, sowie Tipps und Tricks.
Die Seite ist unterteilt in verschiedene Bereiche:
FB-MenueAls erstes wäre da der Newsstream. Dort findet ihr chronologisch die letzten Beiträge der Buddies und die Kommentare darauf, sowie die Einträge, die auf der eigenen Pinnwand gemacht werden. In weiteren Unterpunkten von Newsstream findet man dann seine Pinnwand, Fotos, Profil-Einstellungen etc. Also so gesehen der private Bereich.
Dann kommt der Bereich „Mach mit!“. Hier findet ihr Aktionen, bei denen es was zu gewinnen gibt. Aktuell zum Beispiel ist das „26 Angelplätze raten – Angeln in Mecklenburg-Vorpommern“.
Darauf folgt dann die „Buddies‘ Zone“. Hier können die Buddies ihre Fänge, Tackle, Rezepte oder ähnliches in verschiedenen Kategorien posten und ihre Meinung dazu schreiben.
Für Fragen gibt es dann den Bereich „Frag die Buddies“. Nach verschiedenen Themen gegliedert kann man hier seine Fragen loswerden und da ich das schon ein paar mal gemacht habe, kann ich sagen, man bekommt brauchbare Antworten. Ich habe auch schon mal die ein oder andere Frage in einem Forum mit sehr vielen Mitgliedern gestellt, weil ich dachte, da bekommst ja bestimmt Antwort. Tja, nur daran dachten die Forumsmember irgendwie nicht und nach einer guten Antwort wurde meine Frage in frage gestellt oder über die erste Antwort hergezogen, was das für ein Quatsch wäre.
So dann käme eine Auflistung der Mitglieder und anschließend noch der „Buddies Blog“. Als letztes wäre noch die Hilfe, mit einer kleinen Zusammenfassung über die Seite und die FAQs.

Mein Fazit: Eigentlich ist die Seite in gewisser Weise vergleichbar mit einem Forum, nur dass es in Foren auch um andere Themen geht. Wenn ich allerdings manche Foren betrachte, dann geht es da immer und teures Equip und die riesen Fänge. In einem Forum bekommt man bei der Frage nach einer bestimmten Angelrute immer nur Ruten für viel Geld vorgeschlagen, weil sonst taugt das Gerät nicht. Bei dem Fishbuddies findet man die Personen, die auf dem Boden der Tatsachen geblieben sind. Die Seite beschränkt sich aufs Thema angeln und so sind auch alle Kommentare gestaltet. Doch das für mich wichtigste, es wird niemand ausgegrenzt und alles hat irgendwie einen familiären Charakter.
Ach ja, fast vergessen, um die einzelnen Beiträge sehen zu können, muss man sich anmelden und das natürlich nicht mit irgendwelchen Phantasienamen. Dies mag einige Menschen abschrecken oder zu vielen Anmeldungen führen, die einfach mal gucken wollen. Ich kann euch nur sagen, ich war genau so skeptisch und bereue die Anmeldung bisher nicht.

RBT
by Benno Karnatz

So und dann noch so am Rande sei erwähnt, dass die Fish-Buddies auch ein Buddiestreffen machen, genannt Rapsblütentour. In 2016 heisst dies, gemeinsames angeln auf Hornhecht in Dänemark. Doch dazu kommt noch mal ein eigener Beitrag in der nächsten Zeit.

 

 

 

 

Natürlich bin ich nicht die einzige, die über diese tolle Geimeinschaft berichtet:
Bericht auf Angel-Piloten

Ein Gedanke zu „Fish-buddies

  • 9. April 2016 um 9:00
    Permalink

    Sehr gute Beschreibung der Seite.
    Die Grundlage für den familiären Charakter ist die Nutzung der Klarnamen. Herkömmliche Foren gibt es wie Sand am Meer, Gelaber soll hier verhindert werden. Jeder ist für den Anderen da und es gibt auch keine Konkurrenz. Jeder kann sich für Erfolge anderer Buddies freuen und dies auch zeigen.
    Gemäß unserem Motto: „Fischen mit Freunden“ wurde von Benno und mir die Rapsblütentour ins leben gerufen, weitere Treffen sind in Vorbereitung. Online ist gut aber gemeinsam im/am Wasser stehen ist einfach unschlagbar.
    An den Touren kann jeder Teilnehmen, der sich bei den Fish-Buddies anmeldet.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.