ohne Worte

Also ernsthaft, da fällt mir nichts mehr zu ein. Ich bin mir ja bewusst, dass eine Frau in Bezug auf angeln einen schweren Stand hat, genau so wie in der IT, aber manchmal fällt mir nichts mehr ein. Ich könnte jetzt auch alte Postings raussuchen aber ich nehme einfach mal einen aktuellen, denn ich habe es doch mal wieder versucht, eine brauchbare Antwort in einem Forum zu bekommen. Ich muss aber auch gleich dazu sagen, ich habe auch ein paar sinnvolle Antworten bekommen und das finde ich echt nett. Aber die anderen will ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht regt es dann doch mal zum denken an.
Mein Ausgangspost: „[..]ich bin im Urlaub einen Schritt in Richtung Fliegenfischen gegangen, zwar noch nicht mit Fliegenrute aber Spinnfischen mit Fliege.
Am Wochenende wollte ich gerne an eines unserer Salmonidengewässer, welches auch unser beliebtes Fliegenfischgewässer ist. Die Maifliege ist dort wohl noch sehr aktiv aber ich hab keine.
1. Hat einer eine Idee, wo ich heute noch bestellen kann und die bis Freitag liefern? Oder allgemein wo ich brauchbare Fliegen her bekomme?
2. Mit welchen Fliegenmustern angelt ihr auf Forelle?[..]“Die ersten Antworten waren ok, mit Angelläden und Tips, doch auch andere Muster zu verwenden. Damit kann ich was anfangen. Aber dann:“Die Frage ist aber auch, ob Maifliegen jetzt der richtige Köder sind.
Wir haben jetzt Mitte/Ende Juni und Maifliegen steigen seit zumindest 14 Tagen bei uns nicht mehr.“ Sry aber da frage ich mich doch, kann der nicht lesen? Schreibe ich so undeutlich? Ok, habe also als Antwort darauf einfach meine Fragen noch mal gepostet und hab noch mal gute und nette Antworten bekommen.
Aber dann kam der Abschuß: „bestell dir beim Tom gleich noch nen Spiro dazu, denn wie willst du die Maifliege sonst mit der Spinnrute auswerfen?“
Sry aber seh ich wirklich so blöd aus, dass ich Fliegen einfach so mit Spinnrute werfen will? Ist das echt sein Ernst? Als erste Antwort drauf, sind mir nur böse Kommentare eingefallen und ich hatte auch schon was geschrieben. Aber ich bin nett und hab es dann nur noch beantwortet mit: “ ok, dazu fällt mir nichts mehr ein“. Ich weiß, ich neige zu Übertreibungen, aber was soll ich bei so einem Beitrag denken? Meine Lieblingsantwort wäre gewesen:“Ist nicht dein Ernst!? Bist du dir sicher!? Wäre ich nie drauf gekommen.“

Ich kann jetzt nicht sagen, ob der kluge Kommentar auch bei einem Mann gekommen wäre, aber genau das ist der Grund, warum ich in Foren eigentlich nichts mehr frage. Entweder ich bekomme keine brauchbare Antwort oder sowas eben. Allerdings gilt mein Dank denen, die mir brauchbare Antworten gegeben haben und auch ihre Hilfe angeboten haben. Zumindest kommt Frau so ein Stück weiter.
Ach ja, ich möchte noch erwähnen, dass ich in dem gleichen Forum einen Beitrag zur Meinungsabfrage gestartet habe und es das erste mal so gut wie funktioniert hat, dass ich geschrieben habe „nicht auf der Meinung eines anderen rumhackt oder sie kommentiert“. Bis auf einer von 22 Kommentaren haben wirklich alle nur ihre Meinung geschrieben. Der Blog, in dem ich das auswerte, folgt bei Gelegenheit.

4 Gedanken zu „ohne Worte

  • 22. Juni 2016 um 11:50
    Permalink

    Das ist in Foren, ganz gleich zu welchem Thema, absolut normal.
    Ich habe mich aus so vielen Foren zurück gezogen, weil mir die Antworten nicht passten. Egal ob Mann oder Frau, jeder wird für dumm verkauft, wenn eine Frage außerhalb des Mainstream gestellt wird.
    In jedem Bereich sind verbohrte Leute unterwegs, die nur ihren Weg und Meinung zulassen und das auch für die gottgleiche Einstellung halten. Lass sie machen, wenn alle nix fangen und Du erfolgreich bist gilt: „WER FÄNGT; HAT RECHT!!!“
    Ich kann mir gut vorstellen was Deine Frage ausgelöst hat. Fragen wie z.B. „welche Rute soll ich verwenden“ oder „welcher Köder läuft zur Zeit“ können schriftliche Massenschlägereien in Foren auslösen.
    Brauchbare Antworten sind selten, daher freue Dich über die guten und beobachte Dein Gewässer selbst.
    Bei den Hornhechten hast Du gelernt, dass ein Musterwechsel sehr schnell zwischen Schneider und Erfolg entscheident sein kann. Du kannst die Natur beobachten und Deine eigenen Schlüsse ziehen.
    Gerade Fliegenfischen ist mit der Musterfrage eine Wissenschaft für sich. Da hat jeder seine ganz eigene Meinung und entsprechende Erfahrung gemacht. Ich werde bestimmt hier nicht klugscheißern und Dir ein Muster für Dein Gewässer empfehlen, da ich noch keine Minute dort war.

    Ziehe Deinen Weg durch und Du wirst erfolgreich sein!!!

    Gruß Arne

    Antwort
    • 22. Juni 2016 um 11:58
      Permalink

      Reaktion auf meine Antwort, ich brauch doch nur suchen… ähm … ohne Worte

      Antwort
  • 22. Juni 2016 um 12:37
    Permalink

    Also mal ehrlich, ist die Meinung anderer wirklich so wichtig?
    Dumme Menschen kannst Du nicht ändern, siehe mich selbst an, festgefahren und eingleisig.
    Du läst es zu, förderst es sogar, dass für Dich fremde Kommentare über Dein Leben und Ideen abgeben. Wie wichtig sind die denn für Dich?
    Dein Weg ist der richtige und Du hast einen kleinen Kreis, der den auch fördert.
    Du kannst angeln (ich weiß das), Deine Gewässer beobachten und vorallem das gesehene in die richtigen Rückschlüsse umsetzen, mach weiter so.

    Gruß Arne

    Antwort
    • 22. Juni 2016 um 12:46
      Permalink

      Deren Antworten sind an sich gar nicht wichtig. Aber es wird wieder jemand wie ich kommen, der oder die auf Hilfe angewiesen ist und diese wieder nicht erhält wegen der Verbohrtheit und Dummheit anderer. Ich rege mich über die Antwort auch nicht auf, ich finde es nur armseelig und möchte lediglich solche Pro-Angler hier mal zeigen, die ja sooo toll angeln können und dann total unmenschlich sind.
      Ich habe für mich meinen Weg gefunden und meine Fragen sind ehr als Informations- oder Ideensammlung. Effektiv weiss ich eh, dass ich es selber ausprobieren und rumtesten muss. 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.