Ein Besuch an der Vils

20160730_133311Am letzten Juli-Wochenende hat mich Arne aus Berlin besucht, um mal unsere Gewässer kennen zu lernen. An seinem Ankunftstag verschleppte ich ihn gleich an die Pegnitz auf einen Spaziergang. Er kannte das Gewässer bisher nur von meinen Bildern und konnte sich so mal einen Eindruck verschaffen, unter welchen Bedingungen ich an diesem Gewässer angeln gehe und was es für ein unberechenbares Gewässer ist.
Für den Samstag hatten wir dann angedacht die Vils bei Kötzersricht unsicher zu machen. Das Wetter war super, wobei für uns auch schon wieder zu warm und sonnig. Nachdem ich noch nicht so viel Erfahrung an dem Gewässer hatte, ich bin erst zwei mal dort angeln gewesen, haben wir einfach verschiedene Köder ausprobiert, doch nichts wollte so richtig. Mein einziger Glückstreffer kam nach meinem zweiten Köderverlust. Beim nächsten Wurf merkte ich, wie der Köder attakiert wurde, aber sehen konnte ich den Fisch nicht richtig. Nach drei weiteren Würfen schlug es ein und ich konnte kleinen Zander dann doch noch landen und habe somit eine weitere gefangene Fischart auf meiner Liste. Später wurde mein Köder noch mal auf die gleiche Art attakiert und das sogar noch stärker, aber dabei blieb es dann auch. Zum Zanderangeln werde ich dann wohl bald mal Arne in Berlin besuchen fahren.

20160730_134926Leider brachte der Tag insgesamt keinen Fisch fürs Abendessen aber es war mal wieder eine schöne Angeltour mit Arne. Er hat bewiesen, dass er nicht nur in Dänemark ein ausdauernder Angler ist. Seine Art wirklich alles an dem Gewässer auszuprobieren ist echt faszinierend. Mein Ködersortiment ist leider noch nicht so groß als das ich da eine adäquate Auswahl gehabt hätte, aber zumindest haben die kleinen MicroDancer jetzt auch bei Zandern ihre Fängigkeit bewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.