Auf zu neuen Abenteuern

Hallo Freunde am Wasser!sam_8641

Auf der Suche nach neuen Abenteuern bin ich auf den Verein Han Bezirk gian Boote gestossen.

Der Verein hat ein Bootsbau und Küstenkulturzentrum aufgebaut. Das Küstenkulturzentrum befindet sich in einem ehemaligen Fischerdorf ( Slettestrand) in der Jammerbucht.

Hier gibt es keinen Hafen! Die Boote werden hier mit Winden an den Strand gezogen und eben so wieder ins Meer gebracht.

Der Verein versucht die alte Küstenkultur Dänemarks zu erhalten. Dazu gehört:

„Bau, Kopie Instandhaltung, Verbreitung der Boote in der Tradition von Klinker gebauten Schiffe.“ Jedes neu aufgebaute Schiff wird von Mitgliedern des Vereins betreut und auch genutzt.

Natürlich zum Fischfang!

Mein Patenschiff ist nun die Nordvest. Für das Schiff sind 16 Paten vorgesehen davon haben 8 das Kapitänspatent. Die Mitgliederzahl ist begrenzt und deshalb musste ich 2 Jahre auf meine Aufnahme warten. Die Paten sind als Eigner eingetragen aus versicherungstechnischen Gründen.

sam_8673

sam_8668sam_8667Die Nordvest war das erste Schiff, das hier renoviert wurde.

Die 12 Meter lange „Nordvest“ wurde 1962 auf Lildstrand gebaut. Übergangsweise wurde damit die Muschelfischerei im Limfjord betrieben. Dann wurde das Schiff nach Thorupstrand verlegt.

Das Schiff wurde wieder neu in der Werft in Slettestrand aufgebaut. Bug, Heck und Kiel wurden nicht verändert. Da alle Originalteile vom Schiff erhalten geblieben sind, ist es möglich gewesen, das Schiff so zu lassen mit fast vollständigen ursprünglichen Aussehen. DieNordvest wurde im Mai 2012 wieder ins Leben gerufen und wird seitdem von den Mitgliedern genutzt.

Mit Spannung erwarte ich nun meine erste Ausfahrt!

Mein neues Angelgebiet
Mein neues Angelgebiet
Schiffe ohne Hafen
Schiffe ohne Hafen
Hier werden die Boote an Land mit Winden an das Ufer gezogen
Hier werden die Boote an Land mit Winden an das Ufer gezogen

Benno Karnatz

Benno Wer ich bin ? Mit 11 Jahren hielt ich das erstemal eine Angel in der Hand hatte aber keine Ahnung wie diese benutzt wird. Hilfe bekam ich nicht denn niemand in meiner Bekanntschaft angelte. Mein Vater hatte gar kein Verständnis für dieses Hobby und seine Bemerkung: „ Dat wird doch nix!“ Das spornte nur an. Ich verbrachte meine Kindheit fortan am Wasser! Angeln das ist wie ein Beruf denn du lernst nie aus. Langsam stellten sich Erfolge ein. Ganz langsam! Probiert habe ich fast alles, konnte mich aber nie auf eine Angelart festlegen denn alle Techniken sind intresant für mich. Beruflich verschlug es mich vor 5 Jahren nach Nordjütland. Ein Angelparadies! Hier zu wohnen, das hat sehr viele Vorteile für einen Angler. Seit ich hier wohne habe ich mich auch etwas mehr im Internet bewegt und bin dabei auf fishbuddies gestossen. Internetbekantschaft funktioniert so etwas? Ja! Nicht nur Bekanntschaft, sondern auch Freunschaft. So habe ich Lany und Arne als Freunde am Wasser kennengelernt und bin sicher das wir uns noch öfter treffen werden. Eine zweite Leidenschaft habe ich noch: „ Ich koche und entwickle gern neue Fischgerichte“ Meine dritte Leidenschaft ist das knipsen mit meiner Aldi – Kamera. Diese drei Dinge kann man natürlich super verbinden. Das Ergebnis kann man manchmal im Blinker ( Anglerzeitschrift) bewundern. Aktuell in der Ausgabe 8. August. Wenn ich darf werde ich hier manchmal aktuelles aus Nordjütlnd berichten. Ich wünsche allen Freunden am Wasser viel Petri Heil! Gruß Benno

Ein Gedanke zu „Auf zu neuen Abenteuern

  • 19. September 2016 um 6:26
    Permalink

    Also das Abenteuer hört sich echt super an.
    Von so einem Verein habe ich noch nie gehört aber ich finde es extrem interessant und freue mich deshalb über alles, was du diesbezüglich noch berichten wirst.
    Gruß Lany

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.