MyFishingBox ProBox #12 2016 im unboxing

Schon oft bin ich auf der Suche nach neuen Ködern über die Seite von MyFishingBox gestolpert, habe mit großem Interesse die Unboxing-Videos geschaut und mir immer wieder überlegt, ob es das Geld wert ist. Gerade als Anfänger weiss man eh immer nicht, welchen Köder soll ich mir kaufen und so bekommt man einfach mal eine Auswahl und kann sich seine Meinung bilden. Bisher konnte ich mich allerdings nie aufraffen und so eine Box bestellen. Umso schöner kommt mir der Zufall jetzt zur Hilfe, denn ich lernte im Mai Dennis kennen von angeln-mit-Stil. Diesem wurde das Blockstöckchen überreicht, in dem jeden Monat einem anderen Angel-Blog-Schreiber von MyFishingBox eine ProBox geschickt wird und man ein Unboxing schreiben soll/kann/darf. Dennis war so nett und hat dabei an mich bzw. uns gedacht und hat das Blogstöckchen für Dezember an uns weitergereicht.

Was ist MyFishingBox?

Eigentlich findet ihr alle notwendigen Infos auf der entsprechenden Webseite. Um mich in diesem Punkt kurz zu fassen, es ist eine monatliche Box mit verschiedenen Angel-Ködern, welche je nach Bestellung für einen unterschiedlichen Bereich ist. Man kann die unterschiedlichen Boxen einmalig oder in einem Abo bestellen, wobei man auch während des Abos die Box wechseln kann.

Desweiteren gibt es für Kunden immer wieder ein Gewinnspiel mit tollen Preisen und in jeder Box gibt es Treuepunkte, die man gegen wechselnde Prämien eintauschen kann.

Weihnachten steht vor der Tür

Jeder, der einen befreundeten Angler hat und für diesen noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann sich ja im Shop von MyFishingBox umschauen. Dieses Jahr gibt es eine Weihnachtsbox in drei Größen, sogar in Geschenkverpackung.  Falsch machen kann man damit bestimmt nichts.

Unboxing #12 2016 ProBox

So aber jetzt zum eigentlichen Unboxing.

Diesmal ist die Box natürlich wieder mit bekannten Dingen gepackt, wie z.B. den Aufklebern, einer Kleinigkeit zum naschen und ein Treuepunkt sollte auch noch drin sein. Weiterhin findet ihr in der Box einen Zettel mit einer Auflistung der Köder und dessen UPE-Preisen, sowie die #MFB News natürlich für Dezember.

Aber das, was euch ja eh brennend interessiert, sind die Köder. Bevor wir aber zu den ganzen Savage Gear kommen, erst mal zu dem Einzelkind:
Da wäre zum ersten mal der Konger Powergrub in 12,5 cm und passen dazu ein 14 g Jigkopf 4/0 Haken. Farblich ist er unten silber und oben blau mit nach unten verlaufendem blauen Glitter. Er ist schön weich und die Einkerbung ca. auf der Hälfte verheißt ein gutes Laufverhalten.
Und schon kommen wir zu drei Ködern aus dem gleichen Hause. Eigentlich könnte man diesen Monat sagen, es ist eine Savage-Gear-Box.
Dies ist der 3D LB Reaction Crayfish in black brown mit einer Länge von 10 cm. Ich finde ihn sehr schön und Detailreich gearbeitet und in dem verlinkten Video kann man sehr schön sehen, dass er auch echt gut läuft. Online hab ich von einer eingebauten Glasrassel gelesen, das kann ich jetzt leider nicht bestätigen.
Auf dem Bild jetzt etwas schwer zu erkennen, wird der kleine Krebs mit dem Grayfish Stealth Glider Kit geliefert, bestehend aus Haken und Gewicht. Hier muss ich sagen, ich habe keine Ahnung, wie das funktionieren soll (bin halt noch kein Vollprofi), aber ich werde es schon noch herausfinden.
Als drittes ist da der Rotex Spinner mit 11 g, in der Größe #4. Für mich ist dieses ein sehr interessanter Köder, denn ich bin bisher sehr viel mit Spinner unterwegs gewesen und auf Köder mit rot geht in meinen Hausgewässern eigentlich immer was. Die 11g sind für mich zwar Neuland aber da er optimiert ist für Flüsse und Seen bin ich schon mal richtig gespannt, wie der läuft. Optisch und von der Verarbeitung her macht er jedenfalls schon mal einen super Eindruck.So und last but not least wäre da der 3D Glide Swimmer 135. Bei der Zahl könnte ich jetzt mal vermuten, es lässt auf die Größe von 13,5 cm schließen und mit seinen 28g ist er so gerade noch mit einer kleinen Raubfischrute zu werfen. Die Farbe nennt sich wohl Dirty Roach und es ist ein langsam sinkender Köder, was für mich als noch nicht ganz so versierten Angler wirklich von Vorteil ist, vor allem in den Gewässern, wo ich standardmässig angeln gehe. Auffällig ist bei diesem Köder die Bewegung, denn beim Einkurbeln schießt er schön nach links und rechts also nichts mit monotonem einkurbeln.

Fazit:

Sehr schöne Köder, aus meiner Sicht für Hecht schon fast prädestiniert. Allerdings, wer meinen Blog verfolgt, weiss, dass der Hecht mir bisher noch aus dem Wege geht. Aber ich nehme die Herausforderung an und werde den Angriff mit diesen Ködern starten, schließlich darf ich ja noch bis 14.2. mein Glück versuchen. Ich werde dementsprechend berichten.
Was die Auflistung der Preise angeht, so habe ich diese bewusst weg gelassen, denn es sind nur UPEs und wenn man im Netz schaut, findet man die Köder auch zu anderen Preisen. Das interessante ist, einen dieser Köder hab ich nur für fast das doppelte als den UPE gefunden. Dafür andere wiederum günstiger. Ich habe auch mal geschaut, wenn ich die Köder selber zusammen gestellt hätte, die Frage stellt sich ja eh jeder, aber nein, preislich kommt ihr mit der Box auf jeden fall günstiger weg. Vorteilhaft finde ich auch, man hat jeden Monat neue Köder zum ausprobieren und muss sich nicht immer die Packungen kaufen, in denen dann z.B. 4 Köder sind, um nach dem ersten schon festzustellen, nein der liegt mir so gar nicht.
Also eine klare Kaufempfehlung von mir!!!

Der Blockstock geht um

Nachdem ich leider derzeit nicht weiß, an wen der Blogstock als nächstes weiter gereicht wird, liste ich hier zumindest mal ein paar Vorgänger auf

Tücken der Technik

So und abschließend muss ich mich entschuldigen, dass das Unboxing erst heute online geht und nicht schon am Samstag, aber ich hatte am Wochenende so meine Meinugsverschiedenheiten mit meinem Router.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.